Gemeinde Biebelried
Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
 

Wanderausstellung „Was geht. Was bleibt. Leben mit Demenz“

Biebelried, den 30.09.2021

Wanderausstellung „Was geht. Was bleibt. Leben mit Demenz“
und Fotoausstellung „Wenn ich einmal dement werde…“
im Rahmen der Aktionswochen 60+ vom 17. September
2021 bis 18. Oktober 2021

 

Während der Aktionswochen 60+ vom 17. September bis 18. Oktober 2021 können gleich zwei Ausstellungen zum Thema „Demenz“ im Foyer des Landratsamtes besichtigt werden.

 

Die Wanderausstellung „Was geht. Was bleibt. Leben mit Demenz“ der „Bayerischen Demenzstrategie“ möchte Menschen für das Thema Demenz sensibilisieren und auf Informations- und Hilfsangebote für Betroffene und deren Angehörige hinweisen. Zentrales Element der Ausstellung ist ein überdimensionales Regal in Kopfform. In den einzelnen Regalfächern werden verschiedene Aspekte der Demenz beleuchtet.

 

Zeitgleich kann die Fotoausstellung „Wenn ich einmal dement werde…. erinnere Du Dich für mich an Dinge, die mich glücklich machen“ am gleichen Ort besichtigt werden.

 

Die Ausstellung des Caritas-Mehrgenerationenhauses St. Elisabeth und der Fachstelle für pflegende Angehörige mit Demenzservicestelle präsentiert Fotos von bekannten und weniger bekannten Personen aus dem Landkreis, die beschreiben, wie man Sie im Falle einer Demenz glücklich machen könnte.

 

Die Ausstellungen können während der gesamten Aktionswochen 60+ zu den üblichen Öffnungszeiten des Landratsamtes besucht werden. Der Zugang erfolgt – auch unangemeldet – über den Innenhof. Die aktuellen Corona-Regeln sind zu beachten.

 

Das Programmheft zu den Aktionswochen 60+ liegt an den üblichen Stellen aus (u.a. Landratsamt, Gemeindeverwaltungen, Arztpraxen und Apotheken, VdK-Geschäftsstellen, Sparkasse, VR-Bank).

 

Das Programmheft ist auch auf der Homepage des Landratsamtes abrufbar oder kann als Broschüre in der Seniorenfachstelle des Landratsamtes angefordert werden.

 

Kontaktadressen:

Herbert Köhl, Tel. 09321 928-5010, E-Mail:

oder Manuela Link, Tel. 09321 928-5015, E-Mail: