Gemeinde Biebelried
Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
 

Gemeindliche Nachrichten

Biebelried, den 29.01.2021

Bauleitplanung


Aufstellung einer 11. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Biebelried & Aufstellung der Bebauungspläne Sondergebiet „Solarpark im Bereich der Alten Straße, OT Biebelried“ und „SO Solar I,

OT Kaltensondheim“: Inkrafttreten am 18.12.2019
Aufstellung einer 13. Änderung des Flächennutzungsplanes und eines Bebauungsplanes „Photovoltaikanlage Großholz“, OT Biebelried
Bauplätze und Gewerbeflächen „Am Lindelbacher Tor“, OT Westheim
Aufstellung eines Bebauungsplans „Am Mainstockheimer Weg III“, OT Biebelried
Aufstellung eines Bebauungsplans Pförtlein, OT Kaltensondheim und 2. Berichtigung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Biebelried
Aufstellung eines Bebauungsplanes „Schelmsgraben“, OT Biebelried mit Aufstellung einer 12. Änderung des Flächennutzungsplanes
Interkommunale Bauvoranfrage für eine Photovoltaik-Freiflächenanlage für einen Solarpark Kaltensondheim/ Erlach (33 ha)

 

Bauanträge

 

Baumaßnahmen


Würzburger Straße

Der Auftrag für die Tiefbaumaßnahmen wurde erteilt. Die Auftragssumme beläuft sich auf 2.008.885,47 EUR netto zzgl. gesetzl. MwSt.


Würzburger Straße, Austausch Mischwasserhausanschlüsse
Die Mischwasserhausanschlüsse wurden ausgetauscht. Die Kosten beliefen sich auf ca. 196.000,00 EUR.


Baugebiet Pförtlein
Das Baugebiet ist technisch fertiggestellt. Die Grundstücke sind vermarktet


Baugebiet Mainstockheimer Weg III
Ein Ingenieurbüro wurde mit den Planungsleistungen beauftragt. Auftragssumme ca. 230.000,00 EUR. Weiterhin wird eine Hydraulische Überrechnung des Leitungsnetzes durchgeführt mit Kosten von ca. 17.000,00 EUR.


Sanierung Schule Kaltensondheim
Die Sanierung ist größtenteils abgeschlossen. Bislang sind inkl. Planungsleitungen ca. 634.000,00 EUR an Kosten angefallen. Es stehen noch einige Schlussrechnungen aus.

 

 

Zuwendungen


Würzburger Straße
Aufgrund der zugesagten Kostenbeteiligung durch das Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) ergibt sich folgende Finanzierung:

 

Zuwendungen

 

Sanierung Schule Kaltensondheim


Die Sanierung der Grundschule ist bereits größtenteils abgeschlossen. Bislang sind inkl. Planungsleitungen ca. 634.000,00 Euro an Kosten angefallen. Die Schlussrechnungen stehen noch aus.
Eine max. Fördersumme i.H.v. 508.600,00 EUR wurde für hierfür von der Regierung von Unterfranken bewilligt.

 

Beschaffungen


• Kindergartenbus
• Arbeitsfahrzeug für den Bauhof
° Schlepper
° Bauhoffahrzeug

 

BayKiBiG:


Kindergarten
Kindergartenjahr 2018/2019: Betreuung von durchschnittlich 55 Kindern, davon 18 Kinder unter 3 Jahren.
Kindergartenjahr 2019/2020: Betreuung von durchschnittlich 51 Kindern, davon 17 Kinder unter 3 Jahren.


Förderung nach BayKiBiG
Kindergarten Wirbelwind, Westheim
Gesamtförderung 2020: 404.194,00 EUR
Kommunale Anteile 2020: 166.692,00 EUR
Davon 155.825,00 EUR Gemeinde Biebelried,
10.867,00 EUR Gemeinden Gastkinder
Bis Dezember 2020 sind 38 Regelplätze und 13 Krippenplätze im Kindergarten Wirbelwind besetzt. Es stehen 22 Krippenplätze zur Verfügung. Deshalb können noch weitere Kinder aufgenommen werden.
Alle Einrichtungen, in denen Kinder der Gemeinde Biebelried und Ortsteile betreut werden
Gesamtförderung 454.063,00 EUR
für alle Kinder der Gemeinde im Jahr 2020 (zehn Einrichtungen):
Der Gemeindeanteil liegt hier bei 192.295,00 EUR.
Gastkinder aktuell: 15 Kinder in auswärtigen Einrichtungen.

 

Grund- und Mittelschule Buchbrunn – Darstellung Sachstand


Im Schuljahr 2020/2021 werden im Schulhaus Buchbrunn 115 Schüler/innen, im Schulhaus Kaltensondheim 53 Schüler/innen und im Schulhaus Mainstockheim 127 Schüler/innen unterrichtet (insgesamt 295 Schüler/innen).
Angebot „Offene Ganztagsbetreuung“:
In der Grundschule Mainstockheim werden die Schüler/innen am Nachmittag im Rahmen der „Offenen Ganztagsschule“ betreut.
Im Schuljahr 2020/2021 kamen erstmals vier Kurzzeitgruppen mit einer Betreuung bis 14.00 Uhr zusammen. 59 Schüler/innen nehmen dieses Angebot an zwei bis vier Wochentagen an.
Weiterhin konnten wieder drei Langzeitgruppen gebildet werden, in der Schüler/innen bis 15.45 Uhr an vier Wochentagen im Anschluss an den Vormittagsunterricht betreut werden. 32 Schüler/innen der 1./2. Klasse und 35 Schüler/innen der 3./4. Klasse nehmen diese Art der Betreuung wahr. Das Ganztagsangebot ist ein Angebot in schulischer Verantwortung.
Die „Offene Ganztagsschule“ der Mittelschule Buchbrunn besuchen im Schuljahr 2020/2021

45 Schüler/innen. Hierfür sind wie im letzten Jahr zwei Gruppen eingerichtet.

 

Sitzungen

 

Sitzungen

 

Friedhof / Feuerwehr

Verkehrsüberwachung des fließenden Verkehrs in Biebelried 2019:

 

Verkehrsüberwachung

 

Feldgeschworene:


Am 28. Juli 2020 wurden in der Biebelrieder Gemeinderatssitzung die zwei neuen Feldgeschworenen Herr Tobias Mulzer und Herr Martin Müller vom Ersten Bürgermeister Hoh vereidigt.


Feuerwehr:


Für die Beschaffung eines neuen Mannschaftstransportwagens für die Freiwillige Feuerwehr Biebelried erhält die Gemeinde eine Förderung i. H. v. 13.100,00 €. Die Vorbereitungen für die Beschaffung laufen bereits.

 

Einwohner:

 

Einwohner

 

 

Beiträge / Gebühren


Abrechnung von Maßnahmen in 2021


Prüfung zur Spitzabrechnung mit dem Freistaat Bayern:
• Kellerbergstraße KT22 OD
• Gehweg Theilheimer Straße

Aufhebung von Ausbaubeitragsbescheiden


• Dorfstraße Stichweg OT Westheim
• Pfarrgasse OT Westheim


Gebühren (Wasser und Abwasser)


Die Gebührensätze für die Entnahme von Wasser und die Einleitung von Schmutz- und Regenwasser bleiben voraussichtlich bis zum 30.09.2023 stabil. Zu diesem Zeitpunkt endet die aktuelle Gebührenkalkulation.


Wasserverluste


Die Wasserverluste betrugen in den Jahren
2020 16,4%
2019 19,0%
2018 15,7%
2017 26,6%


Mieten/Pachten


Es sind alle gemeindeeigenen Wohnungen vermietet und Grundstücke verpachtet.


Kämmerei


Verschuldung:
Die Verschuldung der Gemeinde Biebelried lag zu Beginn des Haushaltsjahres 2020 bei 222.514 € (= 183,59 €/Einwohner).
Der Landesdurchschnitt vergleichbarer Gemeinden liegt bei 592,00 €/Einwohner, Stand 31.12.2018.
Im Haushaltsplan 2020 wurde eine Aufnahme eines Darlehens bei einem Kreditinstitut i.H.v. 500.000,00 € veranschlagt. Eine Aufnahme war bisher jedoch nicht erforderlich.
Der Schuldenstand zum Ende des Jahres beträgt ohne Aufnahme eines Darlehens voraussichtlich 193.764 € (= 159,87 €), bei Inanspruchnahme des Darlehens/Teildarlehens entsprechend höher. 

 

Schuldestatistik