Gemeinde Biebelried
Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
 

Kunst im Kitzinger Land

Biebelried, den 30.06.2021

Im Rahmen einer Projektförderung setzt das Regionalmanagement Kitzinger Land aktuell zwei Projekte für Künstler im Kitzinger Land um. Zum einen, um die Vielfalt des künstlerischen Schaffens zu präsentieren, zum anderen, um den Künstlern, gerade in Coronazeiten, eine Plattform zu bieten, die bisher gefehlt hat. Neue Formate stehen dabei im Vordergrund


1) Das Künstlerportal

Im Landkreis Kitzingen gibt es viele Künstler*innen, die bisher noch nicht in ihrer Vielfalt dargestellt werden. Mit einem neuen Künstlerportal möchte das Regionalmanagement eine Plattform bieten, auf der sich alle Kulturschaffenden dauerhaft präsentieren können – mit Portrait, Fotos ihrer Werke oder mit Filmen. Eine Verlinkung auf die eigene Internetseite erlaubt es, mehr über die Arbeit der Kulturschaffenden zu erfahren. Ein Beteiligungsformular kann jederzeit ausgefüllt und zugesendet werden. Die Daten der teilnehmenden Künstler*innen werden jährlich abgefragt und aktualisiert. Angesprochen sind alle Künstler*innen aus den Bereichen der bildenden, angewandten, darstellenden Künste sowie der Musik und Literatur.
Die Plattform wird eröffnet, sobald ein Grundstock an Künstlerprofilen eingepflegt ist.
Das Formular kann herunterladen werden auf der Internetseite https://regionalmanagement.kitzingen.de.


2) Virtuelle Kunstaustellung „Kulturzeichen 24/7“

Pandemiebedingt ist der Zugang zu Kunst und Kunstausstellungen eingeschränkt. Im Rahmen des Projekts „Kulturzeichen 24/7“ werden daher 15 Kunstwerke in einem außergewöhnlichen Format – Einer Online-Dauerausstellung – für ein halbes Jahr präsentiert. 24 Stunden an jedem Tag der Woche geöffnet.
Die virtuelle Ausstellung spiegelt das „Perspektivenwechsel“ wider. Aufgerufen sind Künstlerinnen und Künstler mit Wohnsitz im Landkreis Kitzingen Ideen einzureichen, die ihre persönlichen Erfahrungen und Assoziationen mit einem Wechsel der Perspektive, der Beziehung aus Ferne und Nähe in einem neuen Format, mittels Malerei, Fotografie, Graphik, Rauminstallation, Skulpturen/Plastiken, zugänglich machen.
Eine fachkundige Jury wählt die 15 Kunstwerke aus, die dann virtuell präsentiert werden.
Dafür werden die ausgewählten Kunstwerke fotografiert und in 3D-Format in die virtuellen Räumlichkeiten gesetzt. Der Betrachter wird sich später online durch die Ausstellung bewegen und kann so die Ausstellungsstücke in Ruhe betrachten, darum herumgehen und erfährt anhand von Kurzfilmen und Infos mehr über die beteiligten Kulturschaffenden.
Die Einsendung der Konzepte ist bis zum 02.07.2021 möglich. Im Anschluss tagt die Jury, eine Rückmeldung der beteiligten Künstler erfolgt in der KW 27.
Die Werke müssen bis zum 31.7.2021 fertiggestellt sein, damit diese im August von der beauftragten Agentur aufgenommen werden und digital in der Ausstellung platziert werden können.
Die Künstler stellen die Kunstwerke für Aufnahmen einmalig zur Verfügung und erhalten dafür eine Aufwandsentschädigung/Leihgebühr.

Die Projekte werden gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie.
Fragen beantwortet die Regionalmanagerin Simone Göbel unter .
Zu den Ausschreibungsunterlagen:
https://regionalmanagement.kitzingen.de